Weibermuseum PDF Drucken E-Mail

 

 

Weibermuseum im Rößlehof

Demhart 2, 86637 Villenbach

(das aktuelle Programm finden Sie unten)

Beschirmt vom Tautropfen-Institut - gehütet vom FreundInnenkreis Weibermuseum

Das Wort Museum geht zurück auf die griechischen Musen,

sie gelten als die Schutzgöttinnen

der schönen Künste, der Kultur und Wissenschaft.

Sie sind Töchter des Göttervaters Zeus und Mnemosyne, der Göttin der Erinnerung.

Weib kommt von wib = sich drehen, winden,kreisen, wirbeln

einmal bei der Geburt, doch auch beim Tanz mit schwingend kreisenden Röcken

und im Tanz des Lebens im Einklang mit dem Universum.

 

Zu Ehren der Ahninnen und unseren weiblichen Wurzeln

ist das Weibermuseum entstanden.

Es zeigt, wie die Großmütter einst gelebt haben:

Rund um den Küchenherd, mit Vorräten für die karge Zeit…

Rund ums Bett mit Paradekissen, Wärmflasche, Wiege und Melissengeist…

Rund um den Tisch der guten Stube mit feinsten Handarbeiten,

manch` Edlem und auch Kuriosem…

Mit Waschen, Flicken, Spinnen, Stricken, Klöppeln,

Weben, Sticken, Nähen, Singen, Heilen

und noch mehr.

 

  P1120463Eröffnung Weibermuseum 007

Dieses Weibermuseum ist weltweit das erste und einzige.

Es ist ein weibliches Seelenmuseum,

doch steht es durchaus auch Männern offen.

Es lebt von den Geschichten, die jedes einzelne Museumsinventar in sich trägt

und ist deshalb nur mit Führung zu besichtigen.

 

Weibermuseum 14.7.13  (5)

 

 

 

Nach Absprache gerne individuelle Weibermuseumsführungen

für Gruppen, Seniorenkreise, Schulklassen nach Vereinbarung

Geburtstagsfeste für Kinder und Erwachsene mit Rahmenprogramm

Spinnkurse an Handspindel und Spinnrad

 

 

Weibermuseum-Sonntage

2o16

jeweils 15.oo-18.oo Uhr

 

 

 

8. Mai      Muttertag mit süßen Schokoladenträumen

Nur eine Mutter weiß allein, was Lieben heißt und glücklich sein …

Schokolade ist Glück zum essen.

Mit Schokoladenfrau Waltraud Stölzle

verwirklichen sich Schokoladenträume:

gesund, bio, fair gehandelt und selbstgemacht!

Wer mag kann sich seine eigene Schokoladensorte zaubern,

sei es mit Mandeln, Nüssen, Aprikosen, Cranberries,

Kokos, Chili, rosa Pfeffer und mehr

- jedenfalls alles Natur pur!

IMG_2985

24. Juli   Singen und Filzen mit Herzenslust

Wo findest du den Spaß im Leben,

die Freude aus dem Herzen, dich unbeschwert bewegen…

 Der Eppisburger Chor Talita kum singt Herzenslieder aus aller Welt,

anschließend darf gefilzt werden:

Aus weicher Wolle entstehen Herzen in allen Regenbogenfarben

um die Herzen der Menschen auch zuhause weiterhin zu erfreuen.

IMG_2858clip_image002IMG_2870

18. September   

Uralte Handwerkskunst: Vom Flachs zum Linnen

Es hat der Flachs auf' s neue überzogen, mit lichtem Blau das braune Feld umher…

Der Flachs ist geerntet,

wie eh und je wird er an alten Gerätschaften gebrochen, gehechelt,

zum Rocken gebunden,

versponnen, verwebt und als Leinen getragen. 

Spannendes gibt es zu sehen und zu hören über diese aussterbende Handwerkskunst.

Und auch der kulinarische Genuss ist dabei mit Köstlichem aus Leinsamen.

P1120358 - Kopie

Workshop

Samstag 15. Oktober   14.oo – 17.oo Uhr   Frauen töpfern Frauen

Töpferton besteht aus Erde und Erde ist das weibliche Element.

Wasser macht den Ton geschmeidig und gilt ebenfalls als weiblich. 

Monika Almer mit ihrer “Töpferliebe” hilft dabei,

aus einer Handvoll Lehm und etwas Wasser

wunderschöne schlichte und zugleich kraftvolle Frauenfiguren zu gestalten.

Auch für Anfängerinnen geeignet. Kosten 32.--€ incl. Material, Glasur und Brand. 

Bitte anmelden, Tel. o8296/969846

clip_image002[9]

Samstag 12. / Sonntag 13. November  14.oo-18.oo Uhr  Weibermuseum-Martinsmarkt

Licht- und Budenzauber rund um das Martinsfeuer mit Köstlichem für Leib und Seele - siehe unten

clip_image002[11]

Budenzauber mit Künstlerischem, Kreativem und Handwerklichen aus Frauenhand,

   Gemütliches, Märchenhaftes, Literarisches, Musikalisches,

Bewegendes und Herzerwärmendes

Martinsmarkt 2o15 (28)Martinsmarkt 2o15 (102)Martinsmarkt 2o15 (20)

An allen Weibermuseums-Sonntagen gibt es

hausgemachten Kuchen, Kaffee und Getränke

und natürlich Weibermuseumsführungen,

manchmal Märchen in der Spinnstube,

oft singt und musiziert die Spinnstub`n-Musi.

Die Bücherstube mit Bücher- und CD-Flohmarkt ist zugunsten des Weibermuseums geöffnet.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen in der örtlichen Presse.

 

    

„Weibermuseum-Martinsmarkt 2o16“

Sa 12.11 & So 13.11.2o16

jeweils 14.oo – 18.oo Uhr Demhart 2, 86637 Villenbach

Samstag und Sonntag

Musikalische Impressionen mit der Weibermuseum-Spinnstubenmusi

Küchengalerie im Weibermuseum Ausstellung „Von Flachs und Leinen“ Fatschenkindl & Leinenstickerei von Gisela Niederhofer

Spinnvorführungen Weibermuseum-SpinnfreundInnen aus der Region

Bücherstube im Schweinestall mit Bücher- und CD-Flohmarkt

Köstliches im Kuhstall mit hausgemachten Kuchen, Bio-Kaffee, Apfelpunsch, ect.

deftige Lammbrühwürste der Schäferei Hitzler  mit Sauerkraut, Vegetarierteller…

Samstag 12.11.2o16

14.oo Musikalische Eröffnung

15.oo Weibermuseumsführung: Vom Frauenleben vergangener Zeiten

16.oo Spinnstubenlieder Weibermuseum-Spinnstubenmusi

17.oo Spinnstubenmärchen mit Märchenerzählerin Jutta Weindl

Sonntag 13.11.2o16

14.oo Musikalische Eröffnung

15.oo „Walk in Beauty“ – Modenschau: Gabrielas „ Mützen, Hüte und mehr“

16.oo Weibermuseumsführung: Vom Frauenleben vergangener Zeiten

17.oo Spinnstubenmärchen mit Märchenerzählerin Theresia Gahr-Kreppold

Budenzauber

„Töpferliebe“ Monika Almer

„Gedrechseltes“ Waltraud Stölzle

„Wolliges und mehr“ Conny Schurer

„Schmuck aus antikem Besteck“ Inge Behringer

„Tee aus Gabis Nest“ Gabriele Gerblinger

„Zu Tisch – Hausgemachtes“ Karla Zuber

„Schönes und Leckeres“ Kreativtreff Villenbach

„Bienenhonig“ Familie Mayr

„Gutes & Gesundes von der Zirbe“  - „Edelsteine und Wolle“ Monika Brönner-Hirschler

Sonntag: „Walk in Beauty – Mützen, Hüte und mehr“ Gabriela Graf-Braune

clip_image002[1]

Herzlich willkommen am Martinsfeuer!

www.tautropfen-institut.de

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Tel. o8296/969846

 

Wir freuen uns auf Sie - herzlich Willkommen!

Ihr

FreundInnenkreis Weibermuseum